Logo JuRep 2.0

Über JuRep


Heutzutage sind die sozialen Medien kaum mehr aus unserem Alltag wegzudenken und bieten mit ihrer Vielzahl an Möglichkeiten unzählige Chancen. Das Ziel des Projekts JuRep 2.0 ist die Förderung der digitalen Kompetenzen von Jugendlichen, damit diese kreative, interessante und sinnvolle Text-, Audio- und Video-Contents generieren können. Dabei berichten sie während eines viertägigen Angebots multimedial auf verschiedenen Kanälen (YouTube, Instagram, Facebook und Jugendseite “Pfeffer“ des Thuner Tagblattes) und werden so zu Jugendreporter und Jugendreporterinnen ausgebildet. 

Da die Vielfalt von Social Media gewaltig ist, birgt dieser Bereich auch gewisse Risiken. Darum soll das Verantwortungsbewusstsein und die soziale Kompetenz der Jugendlichen gefördert werden. Fachpersonen aus der soziokulturellen Animation, des Thuner Tagblatts und der Fachhochschule Graubünden unterstützen die Jugendlichen bei der Sensibilisierung gegenüber diesen Medien. 

JuRep 2.0 ermöglicht zudem Partnern, Veranstaltern, Gönnern und Sponsoren während den Projektwochen eine breite Medienpräsenz zu erlangen, indem die Jugendreporter und Jugendreporterinnen über sie berichten. Die erstellten Inhalte werden dann auf den sozialen Kanälen von JuRep 2.0 publiziert. 

Social Wall



Inhalte werden geladen...
Inhalte werden geladen...
Inhalte werden geladen...
Inhalte werden geladen...
Inhalte werden geladen...
Inhalte werden geladen...